Opel Corsa E – Einbau einer Dashcam

Einbau eines USB-Anschlusses in die Dachkonsole des Opel Corsa E für eine Kamera

Um eine Autokamera (Dashcam) ohne lange Kabelzuführung wie über den Windschutzscheibenrahmen, die A-Säule mit sensiblen Seitenairbags, die Türdichtungsprofile, Handschuhfach und Armaturenbrett bis hin zur Mittelkonsole anzuschließen, kann alternativ direkt in der Dachkonsole ein USB-Anschluss eingebaut werden.

Die hier beschriebene Anleitung ist praxisgerecht und wurde entsprechend ausgeführt.

Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass evtl. Beschädigungen nicht ausgeschlossen werden können, Arbeiten an den elektrischen Anlagen eines KFZ generell von einem qualifizierten KFZ-Elektriker ausgeführt werden müssen und Fahrzeuggarantien eingeschränkt werden können.

Es wird daher vom Autor keinerlei Gewährleistung für die Ausführung und keine Haftung für eventuelle Folgeschäden übernommen.

Die Dachkonsole hat folgende Aufteilung:

Bild 1

1 Blinddeckel ohne Funktion.
2 Deckel (ausgenommen Schiebedach) mit Innenleuchte und doppelter Leseleuchte.
3 Deckel mit ONStar-Bedienfeld und Mikrophon.
4 Blinddeckel ohne Funktion.

1. Ausbau Dachkonsolengehäuse

Alle Deckel sind in das Dachkonsolengehäuse geklipst und können am besten in der Reihenfolge 1,2,4 und sehr vorsichtig mit einem Kunststoffspatel (Demontagewerkzeug) ausgeklipst werden.

Der Deckel 3, unter dem die elektrischen Kabelanschlüsse sind, kann vorerst im Gehäuse bleiben.

Als nächster Schritt sind die beiden T20-Schrauben (Torx) zu lösen.

Bild 2

Nun sind die Gehäuse-Verriegelungen GV, am Fach 1 beginnend zu entriegeln.

Hierzu sind die Kunststoffverriegelungen mit einem dünnen Schraubenzieher zwischen Konsolengehäuse und Metall-Konsolenrahmen des Daches zurückzudrücken.

Im Bereich des Faches 4 ist das Gehäuse im Rahmen eingehängt und kann abschließend herausgezogen werden.

Nun werden die Steckverbindungen der Stromzuführung und der Rufeinrichtung entriegelt und abgezogen.

Das evtl. vorhandene Mikrophon ausklammern und aus dem Gehäuse herausführen, hierzu evtl. den Deckel 3 mit den nun sichtbaren Verriegelungen einseitig entriegeln.

2. Ausbau rechte Spiegelabdeckung

Bild 3

Die zweiteilige Spiegelabdeckung ist am äußeren Rand in eine Nut am Scheibenträger eingeschoben.
Die Spiegelabdeckung wird an der mittleren Stoßfuge mit einem Kunststoffspatel geöffnet und dann die in Fahrtrichtung rechte Abdeckung vorsichtig abgezogen.

Bild 4