Opel Corsa E – Einbau einer Dashcam

3. Einbau des DC-DC USB Step Down Modules

Die beiden Kabel (+ und -) zum Anschluss des USB-Moduls werden wie in Bild 5 dargestellt auf die Platinen-Kontakte der linken Leseleuchte und die entsprechenden Kontakte des USB-Moduls (Bild 6) aufgelötet.
Hierdurch kann die Kamera über den Leseleuchteschalter im Fahrbetrieb komfortabel ein- und ausgeschaltet werden.

HINWEIS:

Nach dem Abschalten des Motors bzw. Verlassen des Fahrzeugs muss der Schalter ausgeschaltet werden, da das USB-Modul sonst weiter Strom verbraucht!

Bild 5

Bild 6

Das grüne und weiße Datenkabel des USB-Kabels werden nicht verwendet.

Wieder lösbare Verbindungen können mit Mini-Löt- und Steckverbindern aus dem Elektronikfachmarkt hergestellt werden.

Wichtig ist, dass die Anschlüsse kontaktfrei mit Schrumpfschlauch oder Isolierband geschützt werden.

4. Anpassung des rechten Spiegelgehäuses

Auf die Innenseite des Gehäuses wird in Anpassung mit der Kamera und der Kamerahalterung ein Neodym-Magnet mit einem Durchmesser von ca. 30 mm und einer Dicke von ca. 4mm mit Epoxidharz aufgeklebt.

Als Gegenstück zur Befestigung des Kamerahalters wird ein gleicher Neodym-Magnet auf die Gegenseite des Spiegelgehäuses außen durch die Magnetkraft angebracht und kann so jederzeit wieder rückstandsfrei abgenommen werden.

Zum zusätzliche Schutz der Gehäuse-Oberfläche kann dieser Magnet einseitig mit einer Schutzfolie versehen werden.

Zur Durchführung des gewinkelten USB-Kamera-Kabels werden in das Spiegelgehäuse gem. Bild 5 zwei Löcher gebohrt, die nur gering grösser als der Kabelquerschnitt sein müssen.

Bild 7