Opel Corsa E – Einbau einer Dashcam

5. Kamerahalter

Für die hier verwendete Kamera Transcend DrivePro 220 werden zwei verschiedene Kamerahalter angeboten.

Die Klebehalterung kann mit einer Metallfolie versehen werden, um an die Magnete des Spiegelgehäuses angeheftet und jederzeit wieder entfernt werden zu können.

Ein Nachteil der Klebehalterung ist die geringere Justiermöglichkeit der Kamera.

Die alternative Saugnapfhalterung, die eine bessere Justierung der Kamera ermöglicht kann für den Umbau angepasst werden.

Hierbei wird der Silikonsaugnapf komplett aus der Halterung herausgeschnitten und stattdessen ein oben beschriebener Neodym-Magnet mit Epoxidharzkleber in die verbleibende Mulde eingeklebt und im Kontakt mit dem Spiegelgehäuse mit einer Schutzfolie versehen.

Im Endzustand ist bei beiden Halterungen vom Kamerakabel insgesamt nur noch ein ca. 6 cm langes Stück im Anschluss zur Kamera sichtbar.

Bild 8

6. Wiedereinbau

Der Wiedereinbau der Komponenten im Fahrzeug erfolgt prinzipiell in umgekehrter Reihenfolge.

Zuerst wird das USB-Kabel im Bereich des Spiegelgehäuses unter der Dachabdeckung in die Dachkonsole eingeführt, an das USB-Modul angeschlossen und an der Steckverbindung mit Isolierband geschützt.

Dann wird das rechte Spiegelgehäuse mit leichtem Druck auf die Windschutzscheibe nach links in die Nut des Spiegelgehäusehalters eingeschoben und in der Mittelfuge mit der linken Gehäusehälfte eingerastet.

Nun wird das Dachkonsolengehäuse wieder im Bereich des Faches 4 eingehängt, die elektrischen Stecker und das Mikrophon wieder angeschlossen, das Dachkonsolengehäuse wieder eingeklipst und die beiden T20 Schrauben angezogen.

Abschließend werden die Dachkonsolendeckel in der Reihenfolge 3, 2, 4, 1 wieder eingeklipst.

Bild 9