WRC Rallye Monte Carlo 2021

SS9 La Bréole / Selonnet – Samstag 23.01.2021

Sébastien Ogier fährt mit 13:16.2 Minuten wieder die Bestzeit auf der 18,31 km langen Sonderprüfung, Elfyn Evans erreicht mit einem Abstand von 17,8 Sekunden den zweiten und Dani Sordo mit einem Abstand von 19,2 Sekunden den dritten Platz.

SS10 Saint-Clément / Freissinières – Samstag 23.01.2021

Thierry Neuville (Hyundai), der Sieger des letzten Jahres, ist in der 10. Etappe sehr schnell und fährt seine erste Bestzeit mit 16:28.3 Minuten auf der 20,48 km langen 10. Sonderprüfung.
Er hat allerdings den Vorteil des früheren Starts unter noch winterlichen Bedingungen, sodass er seine Pirelli Sottozero-Winterreifen effizient nutzen kann.
Schon wenige Minuten später haben Ogier und auch Evans auf der geschmolzenen Schneedecke Probleme mit ihren Stollenreifen.
Platz 2 erreicht Pierre-Louis Loubet mit 12 Sekunden und Platz 3 Dani Sordo mit 14 Sekunden Abstand.
In der Gesamtwertung führt weiterhin Sébastien Ogier mit 14,3 Sekunden Abstand auf Elfyn Evans und 50,3 Sekunden auf Kalle Rovanperä.

SS11 La Bréole / Selonnet 2 – Samstag 23.01.2021

Elfyn Evans (Toyota) fährt in Etappe 11 die letzte Bestzeit des Samstags mit 11:59.0 Minuten und ist zwischen La Bréole und Selonnet (20,48 km) 1,3 Sekunden schneller als Sébastien Ogier.
Auf den dritten Platz kommt Kalle Rovanperä mit einem Abstand von 7,8 Sekunden auf Elfyn Evans.

Gesamtplatzierung nach dem dritten Tag:

1. Sébastien Ogier (Toyota) Gesamtzeit: 2:16:31.9 Stunden
2. Elfyn Evans (Toyota) + 13,0 Sekunden
3. Kalle Rovanperä (Toyota) + 56,8 Sekunden
4. Thierry Neuville (Hyundai) +1:03.8 Minuten
5. Dani Sordo (Hyundai) + 2:11.3 Minuten

SS12 Puget-Théniers / La Penne 1 – Sonntag 24.01.2021

Sébastien Ogier fährt mit 8:47.6 Minuten die Bestzeit auf der 12,93 km langen Sonderprüfung zwischen Puget-Théniers und La Penne.
Platz 2 erreicht Thierry Neuville mit 0,7 Sekunden und Platz 3 Elfyn Evans mit 8,0 Sekunden Abstand.
Wegen einer Reifenpanne verlor Kalle Rovanperä 50 Sekunden auf dieser Sonderprüfung.

SS13 Briançonnet / Entrevaux 1 – Sonntag 24.01.2021

Thierry Neuville (Hyundai), der Sieger des letzten Jahres, fährt die beste Zeit in der SS13 zwischen Briançonnet und Entrevaux (14,31 km) mit 11:29.6 Minuten.
Platz 2 erreicht Elfyn Evans mit 4,5 Sekunden und Platz 3 Sébastien Ogier mit 5,8 Sekunden Abstand.

SS14 Puget-Théniers / La Penne 2 – Sonntag 24.01.2021

Wie schon beim ersten Durchgang am Morgen (SS12) fährt Sébastien Ogier (Toyota) die beste Zeit in der 14. Etappe zwischen Puget-Théniers und La Penne (12,93 km) mit 8:42.6 Minuten, also 5 Sekunden schneller als im ersten Durchgang aber diesmal auf einer weniger rutschigen Straße.
Platz 2 erreicht Dani Sordo mit 2,7 Sekunden und Platz 3 Thierry Neuville mit 4,6 Sekunden Abstand.

SS15 Briançonnet – Entrevaux 2 (Power Stage) – Sonntag 24.01.2021

Sébastien Ogier schließt mit einer Bestzeit von 10:56.2 Minuten auf der Power Stage und somit 5 Bonuspunkten stilvoll die Rallye Monte Carlo 2021 ab.
Platz 2 erreicht Kalle Rovanperä mit 3,2 Sekunden und Platz 3 Elfyn Evans mit 4,5 Sekunden Abstand.